Starkes Ruckeln nach PD Reinigung - Audi A4, S4 & RS4 Coupe & Cabrio | Audi Forum Audi Talk


Herzlich Willkommen auf Audi-Talk.de!


Hier haben Sie die Möglichkeit sich zum Thema Audi, Zubehör & Ersatzteile, Rennsport, Audi Tuning sowie über neue Modelle von Audi zu informieren. Dieses Audi Forum bietet Audi Fans die Möglichkeit sich untereinander zu beraten, zu helfen und aufzuklären. Gerne können Sie hier Ihre Audi Bilder einstellen.

Noch sind Sie als Gast angemeldet und sehen somit nur einen kleinen Teil der hier angebotenen Informationen. Als registrierter Anwender im Audi Forum können Sie sich völlig kostenlos mit anderen Audi Fans unterhalten und themenrelevante Fragen stellen. Wir freuen uns Sie bald als vollwertiges Mitglied im Audi Forum begrüßen zu dürfen. Die Mitgliedschaft ist selbstverständlich kostenlos. Hier können Sie sich registrieren » Jetzt anmelden / registrieren!

Audi Fotos & BilderAudi Galerie  Audi KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  Neue Audi ThemenNeue Themen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Starkes Ruckeln nach PD Reinigung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Audi-Talk.de Foren-Übersicht -> Audi A4, S4 & RS4 Coupe & Cabrio
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lukas.a4sline
Mitglied
Mitglied



Anmeldedatum: 25.04.2016
Beiträge: 1
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 25.04.2016, 18:38    Titel: Starkes Ruckeln nach PD Reinigung

Hallo Leute,
Bin hier ganz neu und hoffe, dass mir einer helfen kann, da die Mechaniker verzweifelt sind. Erstmal ein paar Daten zu meinem Audi:
Audi A4 B7
2.0 TDI 125 kW
BRD
180.000 km gelaufen

Letzte Woche habe ich meinen Wagen bei einem Injektoren und Pumpe Düse Spezialisten abgestellt. Da der Wagen im warm werden ständig geeiert hat und einen Leistungsverlust hatte, habe ich ihn mal auslesen lassen. Dort stellte man fest, dass Zylinder 3 Abweichungen hatte. Sprich, PD neu oder reinigen lassen. Da die Teile ja unverschämt teuer sind, dachte ich mir, lässt du die PD Elemente erstmal reinigen. Der Mechaniker sagte, da dass nur den 3. Zylinder betrifft, reinigen wir den einen. Alles klar, ich war damit einverstanden. Gesagt, getan, nach ein paar Stunden klingelt das Telefon, der Wagen sei fertig.
Nachdem ich den Wagen (wie immer) warm fuhr, verspürte ich ein extrem starkes ruckeln. Vor allem unter Last. Ab dem 2 Gang bis zum 6 ist das ruckeln vorhanden. Im warmen Zustand mehr als im kalten. Wenn der Wagen auf 90 Grad ist, reicht es nur wenn ich hochschalte und leicht Gas geben. Das Ding vibriert wie ein uralter Hubschrauber aus dem Vietnamkrieg. Ich mit dem Wagen natürlich wieder zurück. An den PC geklemmt, siehe da: Zylinder 3 Injektor Signal unplausibel Fehlercode p1266. Meister sagt, wird auf jeden Fall die Spannungsleiste sein, die die Injektoren mit Strom versorgt. Alles klar, neues Teil bestellt, hunni auf den Tisch gelegt, einbauen lassen, Fehlerspeicher leer. Scheint wohl behoben zu sein. Arschgeleckt, ich los gefahren, das Ding wieder am rappeln und zappeln wie verrückt. Ich wieder zurück. Dem Meister das erklärt was das Problem jetzt sei. Meister sagt:" Ich kenne das Problem, ich stelle die Injektoren nochmal ein." Nach ein paar Minuten Arbeit durfte ich auch schon wieder die Werkstatt verlassen. Ich schon voller Hoffnung aber dennoch mit leichten Schweißperlen auf der Stirn ab auf die Straße. Und wieder, arschlecken. Das selbe Problem. Was mach ich natürlich? Das Ding wieder in die Werkstatt fahren. Der Meister guckt schon ganz unglaubwürdig und möchte jetzt doch selber fahren. Vorher habe ich ihn paar mal darum gebeten selbst mal damit zu fahren damit der weiß was ich meine. Aber anscheinend wollte er nicht, da er das Problem kennt. Nachdem der gute Mann dann ein paar meter Gefahren ist, entwich ihm jegliche Farbe aus dem Gesicht und seine Aussage war: "Was zur Hölle ist das denn? Sowas hatte ich ja noch nie!"
Zurück in der Werkstatt, an den PC, wieder Fehlermeldung p1266, die Karre wieder auseinander geschraubt, diesmal alle Düsen raus und ab zur Reinigung. Die Sachen eingebaut, auslesen lassen, fehlerspeicher leer. Probefahrt gemacht, und ihr dürft 3 mal raten was war... Wieder in die Werkstatt, diesmal sichtlich sauer und mit den Worten:" ich habe den Wagen hier abgestellt damit der wieder voll funktionsfähig zu mir zurück kommt und nicht als ein Haufen Schrott." Diesmal haben die mal das AGR auseinander gebaut, war gut verrust, sauber gemacht, eingebaut, losgefahren und immer noch das selbe Problem. Danach mal den LMM abgeklemmt weil man ihn verdächtig hat. Nix, keine Besserung.
Ich soll morgen nochmal da hin, keine Ahnung was die machen wollen, aber soviel wie ich mitbekommen habe, waren alle in der Werkstatt damit überfragt.
Vllt ist hier einer der das selbe Problem hatte , was ich nicht glaube, da ich immer so eine Scheiße anziehe.
Tut mir Leid für den langen Text, aber es war auch für mich ein wirklich ein langwieriger Prozess in der Werkstatt.

LG Lukas
Nach oben
Anzeigen








Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Arps1949M
Mitglied
Mitglied



Anmeldedatum: 24.08.2018
Beiträge: 18
Wohnort: GERMANY

BeitragVerfasst am: 24.08.2018, 04:24    Titel:

Kann man alle PDCs einfach deaktivieren ohne dadurch einen dauerhaften Fehler zu erzeugen?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Audi-Talk.de Foren-Übersicht -> Audi A4, S4 & RS4 Coupe & Cabrio
Seite 1 von 1

Anzeigen

Neue Beiträge im Audi Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Anforderung Fahrzeugbrief Audi Zubehör, Produktempfehlungen & E... 1 3458 26.05.2021, 16:16
Audi TT Scheinwerfer halter abgebrochen erstazte... Audi TT 8N Forum 1 1514 26.05.2021, 16:16
3. Int. Auditreffen 2013 in Bad Liebenstein Motor Shows, Autorennen & Audi Termine 1 5920 26.05.2021, 16:15
Audi TT Roadster Windschott & Zugluft Themat... Windschott & Verdecktechnik 26 19207 26.05.2021, 16:13
Neu hier Vorstellung der Mitglieder 0 1236 04.12.2019, 14:10


Impressum | RSS | Datenschutz
Audi Forum - phpBB ©